LORRAINE HUBER BLOGGT: DAS TRAINING BEGINNT...

This is where I train, in the sport.park.lech

...UND DAMIT LäUFT AUCH DER COUNTDOWN

Heute war der dritte Trainingstag für mich, nach einer beträchtlichen Pause von 14 Wochen! Huch! Ich starte mit täglich 45 Minuten moderatem Spinning – Grundlagentraining und mit dem balancieren auf instabilen Untergründen (wie ein Luftkissen) um den vastus medialis meines rechten Knies zu aktivieren: die alles entscheidende Muskelpartie an der Innenseite der Knie, die die Kniescheiben stabilisieren. Da ich nicht in der Lage war, meine Knie zu trainieren sind diese nicht in der Verfassung, wie ich es mir wünsche.

Es ist sicher ein gutes Gefühl, wieder etwas zu tun und auf ein Ziel hin zuarbeiten: das ist die Competition der Freeride World Tour für Frauen in Hochfügen, Tirol, vom 04 bis 08 Februar. Dies gibt mir 4 Wochen Vorbereitungszeit. Gesundheitlich fühle ich mich besser, was ermutigend ist. Es geht langsam voran. Da ich bereits 2 Große Veranstaltungen der Frauen-FWT verpasst habe muss ich umso besser Skifahren, wenn ich wieder zurück im Wettbewerb bin - ich brauche 3 gute Ergebnisse, um in den Finals der FWT in Verbier starten zu können. Die Top 5 Frauen sind dabei. Aber vielleicht sollte ich nicht so denken, weil es mich zu sehr unter Druck setzen könnte. Jedenfalls werde ich morgen auf meinen brandneuen Kästle LX92 (1cm breiter als die Kästle LX82), die mit der Post am Freitag ankamen stehen – woohoo ich kann es kaum erwarten einige Pisten hinab zu fahren!

IN EIGENER SACHE

BCG Photosession

Wir waren am Sonnenkopf zur Photosession unterwegs

»mehr