MIT FITBIT ONE FIT IN DEN FRüHLING

Fitbit One (c) Fitbit

MEHR ALS EIN REINER SCHRITTZäHLER

Der Fitbit One ist ein Tool zur Selbstmotivation. Der kleine Akku-betriebene Fitbit One kann über eine Silikonhülle mit einem Clip versehen werden und so jederzeit mitgeführt werden. Über einen kleinen Button lassen sich alle aktuellen Werte anzeigen und zwischen dem Tages- und Schlafmodus wechseln. Zusammen mit der passenden Smartphone-App und dem Fitbit Webservice wird aus dem kleinem Anstecker ein Motivationstrainer.

Einmal eingeschaltet zeichnet der Fitbit One alle Werte automatisch auf. Über ein mitgeliefertes Dongle lassen sich die Werte vom Fitbit One auf den Rechner übertragen oder über ein Smartphone synchronisieren. Fitbit stellt eine passende App für iOS- und Android-Geräte zur Verfügung. Einzig eine einmalige Anmeldung ist zwingend erforderlich. Anschließend synchronisieren der Fitbit One und der Webservice automatisch. Im Dashboard des Webservices hat man die Möglichkeit ein persönliches Tages-Soll zu erstellen. Fitbit macht anhand von Angaben aus Körpergröße und Gewicht passende Vorschläge. Hier setzt die Motivationskurve ein. Über einen Knopfdruck am Gerät werden die bisherigen Schritte, die zurückgelegte Distanz, die verbrannte Kalorien sowie die gelaufenen Stockwerke angezeigt. Alles gemessen am Tagesziel. Eine weitere Anzeige zeigt den aktuellen Intensitätslevel. Auf Wunsch lässt sich die tägliche Aktivität im Dashboard auswerten.

Durch einen langen Knopfdruck wechselt der Fitbit One in den Nachtmodus und zeichnet das Schlafverhalten auf. Dazu wird das Gerät in eine Manschette gesteckt. Das fühlt sich zunächst ein wenig merkwürdig an, stört aber den Schlaf nicht. Am nächsten Morgen lässt sich dann überprüfen, wie lange und effektiv man geschlafen hat und wie oft man aufgewacht ist. Durch die Umschaltung erhöht sich die Sensibilität des Sensor bei der Aufzeichnung. Eine Weckfunktion rundet den Schlafmodus ab.

Sehr erfreulich: Der Akku des kleinen Geräte lässt sich über den USB-Port des Rechners laden und hält rund eine Woche lang.

Wer gerne automatisch und komfortable seine täglichen Aktivitäten aufzeichnen und sich über die Visualisierung der Aktivitäten motivieren lässt, für den ist der Fitbit One ein gutes Werkzeug zur Anpassung der täglichen Gewohnheiten. Mit seinem Gewicht von gut acht Gramm und seiner geringen Größe bemerkt man den Fitbit One schon nach kurzer Zeit nicht mehr. Dafür erwischt man sich dabei, wie häufig man am Smartphone den aktuellen Tagesstand überprüft. Dann wird noch schnell die Treffe genommen um die Tagesvorgabe zu erreichen.

Der Fitbit One ist für 99 Euro im Handel erhältlich.
 

IN EIGENER SACHE

BCG Photosession

Wir waren am Sonnenkopf zur Photosession unterwegs

»mehr