SCHUHE UND AUSRüSTUNG OHNE GERUCH

SmellWell Geruchskiller

SMELLWELL MACHT'S MöGLICH

Sport macht Spaß und tut gut. Einziger Nachteil: Der Geruch, den vollgeschwitzte Schuhe, Klamotten und Ausrüstungsgegenstände entwickeln, ist mit der Zeit kaum zu ertragen. Ein schwedischer Hersteller hat für dieses Problem eine simple Lösung gefunden: Mit SmellWell Kissen kannst du deine Sachen auf einfachste Art und Weise von Schweißgeruch befreien.

Die Idee zu SmellWell hatte ein Familienvater aus Schweden, dessen Tochter begeisterte Fußballerin war. Die Kehrseite ihrer Freude am Sport war der unangenehme Geruch ihrer Fußballschuhe. Die beiden probierten zahlreiche teure Hilfsmittel aus Fachgeschäften aus - ohne Erfolg. Also erfand der Vater kurzerhand ein eigenes Produkt, dass effektiv und einfach anzuwenden ist.

Wie funktioniert's?

Der unangenehme Geruch vollgeschwitzter Schuhe und Klamotten entsteht nicht durch den Schweiß selbst, sondern durch Bakterien, die sich in feuchtem Milieu gut vermehren können. Um den Gestank nicht nur zu überdecken, sondern das Problem an der Wurzel zu packen, muss also vor allem die Feuchtigkeit beseitigt werden. Genau hier setzt SmellWell an: Die natürlichen und erneuerbaren Inhaltsstoffe binden die Feuchtigkeit und hinterlassen nur angenehmen Duft. Und das alles ohne gefährliche Chemikalien.

Einfache und vielseitige Anwendung

Um Gerüche zu binden, musst du nur die Geruchskiller-Kissen in deine Schuhe, deine Tasche oder Ausrüstung legen. Den Rest macht SmellWell alleine. Die Kissen eignen sich nicht nur für Schuhe, sondern auch für deine Ski- und Snowboardausrüstung, anderes Sportequipment, Handtaschen, Rucksäcke oder auch für das Auto. Ein wenig erinnert der Geruch der SmellWell Kissen auch an die klassischen Wunderbäume aus den 90ern. Aber das ist immer noch besser aus die Kollegen auf dem Zimmer mit dem Geruch der Boots zu belästigen.

Mehr Informationen findest du beim Hersteller http://smellwell.se.

IN EIGENER SACHE

BCG Photosession

Wir waren am Sonnenkopf zur Photosession unterwegs

»mehr