FREERIDE-AREA IN HOCHFüGEN

Ski-Optimal Hochzillertal / Hochfügen

HOCHFüGEN SETZT BEIM FREERIDEN AUF AUFKLäRUNG UND SICHERHEIT

Ab dem 30. Januar 2010 sind Freerider ausdrücklich in Hochfügen willkommen. Dort wird dann feierlich die Freeride-Area eröffnet. Die Area besteht aus der Starter-Freeride-Zone und den sogenannten Freeride-Security-Checkpoints.


Die Starter-Freeride-Zone bietet vor allem Einsteigern die Möglichkeit sich mit dem Thema Freeriding vertraut zu machen. In einem eigens für diesen Zweck gekennzeichneten und abgesperrten Bereich werden auf Hinweistafeln Informationen und Tipps zur Lawinengefahrenskala, zur Sicherheitsausrüstung, zur Planung und zu Maßnahmen im Notfall vermittelt sowie die Nummern von Hotlines, Notfallrufnummern und Bergführern aufgeführt. Der Starter-Bereich soll weiterhin als Treffpunkt für die Schulungen und Freeride-Kurse der SAAC (snow & avalanche awareness camps) und der lokalen Skischulen dienen.

Die Freeride-Security-Checkpoints markieren signifikante Einstiegsstellen ins freie Gelände. Sie dienen als Informationssäulen und geben anhand von Karten Aufschluss über topographische Gegebenheiten des dahinter liegenden Abhangs sowie Hinweise zu Ausrüstung und Notfallnummern.

An allen Kassen der Skilifte Hochfügen sind Kärtchen mit den wichtigsten Nummern und Lawinenwarnhinweisen erhältlich.

Die Eröffnung der Freeride-Area wird vom "Freeride-Inferno-Hochfügen" abgerundet. Beim Freeride-Inferno-Hochfügen handelt es sich um ein Massenstartrennen für Skier, Snowboarder und Telemarker im freien Gelände. Die Linie zwischen den wenigen Toren ist frei wählbar und Sieger ist, wer als erster die Ziellinie passiert. Alle Teilnehmer erhalten die Tageskarte für die Skilifte gratis. Die Startgebühr beträgt 15 Euro.

Weitere Informationen zu den Freeride-Zonen in Hochfügen gibt es unter www.hochfuegenski.com

Informationen zur Inferno-Freeride Tour unter first-tracks.org und bei uns.

IN EIGENER SACHE

BCG Photosession

Wir waren am Sonnenkopf zur Photosession unterwegs

»mehr