Geisterwald-Abfahrt

BILDERGALLERIE

Einsame Abfahrt Geisterwald

TOURDATEN

Beste Zeit: Dezember bis Dezember
Schwierigkeitsgrad: mittel
Orientierung mittel
Dauer Aufstieg: 4 Std.
Höhe Aufstieg: 970 m
Exposition:
Beschaffenheit: Berge/Hügel
Snowboard-Eignung
Autor: Logo schall-verlag (57)

TOURBESCHREIBUNG

Aufstieg:
Auffahrt mit dem Sessellift zur Bergstation Tauplitzalm (1640 m). Kurze Abfahrt in östlicher Richtung zur Steirerseealm und entlang der Markierung östlich weiter zu den Steirerseehütten (Wegweiser). Nun linkshaltend (nordöstlich) aufwärts über die sog. "Steirerseeleiten" und entlang der Ostwände des Gr. und Kl. Tragls über die schöne Karlandschaft aufwärts zum Schlund und links (westlich) zum Traglhals (Wegweiser). Südlich erreicht man in Kürze das Große Tragl. Vom Schlund kann man nordöstlich über die Karsthochfläche auch den Großen Brieglersberg erreichen (ca. 40 Min.).

Abfahrten:
a) Wie Aufstieg
b) Geisterwald-Abfahrt: Vom Gipfel des Großen Tragl westlich in den felsbegrenzten Graben des sog. "Haberbodens" und nach etwa 100 Hm Abfahrt linkshaltend (!) zum südöstlich befindlichen Gasslrücken. Nun steiler hinunter in das herrliche Langkar und entlang der Felswände in beeindruckender Fahrt westlich zum sog. "Geisterwald" (große Felsblöcke) abwärts, über den man die Ödernalm (1210 m) erreicht.
Von hier Wiederaufstieg entlang des markierten und teilweise steilen Weges in anfangs südwestlicher, dann südlicher Richtung zum Öderntörl und damit zurück zur Tauplitzalm.
c) Variante: Nach dem Haberboden westlich weiter abfahren und dann rechtshaltend (unten Abbrüche!) in einen engen Graben (Kitzloch), über welchen man zum unteren Teil der Geisterwald-Abfahrt gelangt (weniger lohnend als die Originalabfahrt).
d) Über die Zliemer Gruben: Vom sog. "Schlund" östlich unterhalb des Sattels beim Traglhals rechtshaltend über die schönen, mäßig steilen und felsigen Karmulden abfahren bis in die muldenartige Rinne, welche nun in südwestlicher Richtung bis zum Steirersee abgefahren wird. Gegenanstieg retour zu den Steirerseehütten.

Ausgangspunkt:
Bergstation des Sesselliftes zur Tauplitzalm, 1640 m

Charakteristik:
Die hoch gelegene und schneesichere Tauplitzalm bildet den Ausgangspunkt für eine Reihe von Touren, welche die Prädikate "wunderhübsch" bis "großartig" verdienen. Sie sind aber nichts für Ungeduldige: im Regelfall ist ein mehr oder weniger langer Rückweg über das Almplateau sowie mindestens ein Gegenanstieg zu bewältigen (was in manchen Beschreibungen diskret übergangen wird). Dies gilt in erweitertem Maße nach dem Ende der Liftsaison, wenn vom Parkplatz beim Holl-Haus (gute 20 Minuten zusätzlich) gestartet wird. Bevorzugtes Tourenziel ist das Große Tragl, 2175 m, mit seinen unterschiedlichen Abfahrten: Jene auf dem Anstiegsweg, über die Steirerseeleiten hinunter zum Steirersee, besticht durch ihre weiten, sonnigen Hänge. Die Geisterwaldabfahrt ins Öderntal, eine der eindrucksvollsten und großartigsten Abfahrten im Toten Gebirge, kann mit den großen Dolomiten-Abfahrten mithalten - trotz 400 m Wiederaufstieg verdient sie 3 Hauben! - Der Schwenk zum Großen Brieglersberg, 2148 m ist eine ausgedehnte, doch leichte Tour mit prächtigen Ausblicken über Zentralplateau und Stodertal; mit Abfahrt durch die Zlemer Gruben eine interessante Alternative zur Steirersee-Abfahrt (Aufstieg 3,5 - 4 Std.).

Stützpunkt:
Hütten und Gasthäuser im Bereich des Schigebietes Tauplitzalm

 

SONSTIGE INFORMATIONEN

Anreise:
Mit dem PKW von Bad Aussee (W) oder von Liezen über Stainach (O) nach Tauplitz und zur Talstation der Tauplitzalm-Lifte, 1044 m; bzw. auch Auffahrt über die Tauplitzalm-Panoramastraße (Mautstraße) von Mitterndorf möglich (dann etwas längerer Zustieg). Mit der Bahn oder dem Bus bis Tauplitz und zur Talstation.

Talort:
Gemeinde Tauplitz, A-8982 Tauplitz 70, Telefon: ++43 (0) 3688 / 2206-0, Fax: ++43 (0) 3688 / 2206-20, gde@tauplitz.steiermark.at, http://www.tauplitz.at/

 

LITERATUR

ÖK 97 Bad Mitterndorf; F&B WK Nr. 082 Totes Gebirge

 

KOOPERATIONS-HINWEIS

»http://www.schall-verlag.at

SCHITOURENATLAS Österreich Ost

TOUR AKTUELL

TOUR AKTUELL

Eco-Extreme Tour

Charakter der Tour: Auf der Suche nach extremen Steilwandabfahrten in den heimischen Alpen landet m...

»mehr

TOUR BEST RATED

TOUR BEST RATED

Viel Abfahrt mit wenig Aufstiegsmühe

Aufstieg: Von der großen Kehre unterhalb von La Veduta in großteils sanftem Anstieg in den Spuren d...

»mehr

TOUR MOST VIEWED

TOUR MOST VIEWED

Eggberg - Region Graubünden

Aufstieg: Von St.Antönien Litzirüti (P.1461, Postauto-Wendeplatz) folgt man mit einigen Abkürzungen...

»mehr