Aufstieg zum zum Bruderkogel

BILDERGALLERIE

Abfahrt vom Bruderkogel

TOURDATEN

Beste Zeit: Januar bis April
Schwierigkeitsgrad: mittel
Orientierung mittel
Dauer Aufstieg: 3 Std.
Höhe Aufstieg: 1.070 m
Exposition: Ost
Beschaffenheit: Wald, Berge/Hügel, Forstweg
Snowboard-Eignung mäßig
Autor: Logo schall-verlag (57)

TOURBESCHREIBUNG

Aufstieg:
Auf der Forststraße talein ins Pölsental (anfangs bergab - ev. besser abfahren) zu den ersten Forsthäusern und nach der Bachüberquerung zu einer Straßengabelung. Hier links weiter, nach etwa 1 km wieder links abzweigen und auf einem Saumweg (od. auch in einer langen Forststraßenkehre) südwestlich in den Graben, über den man die Lackneralm-Hütte erreicht. Weiter über den Saumweg rechts des Grabens (od. auch auf der links des Grabens weiterführenden Forststraße) zu den schönen Böden der oberen Lackneralm. In einem Bogen nach links (südlich) zum Westkamm und über diesen zum Gipfel.

Aufstiegsvariante zum Bruderkogel:
Auf einer vor der Lackneralm links abzweigenden Forststraße zum NO-Kamm und über diesen zum Gipfel (teilweise Sommermarkierung).

Aufstiegvariante zum Schüttnerkogel (940 Hm / 3 Std.):
Von der Lackneralm rechts (westlich) unter den Gipfelhang des Schüttnerkogels und steil zum Gipfelkamm.

Abfahrt:
a) Wie Aufstieg;
b) Vom Bruderkogel nach NW bzw. N (Rinnen) zur Lackneralm
c) NO-Abfahrt vom Bruderkogel: Über den NO-Hang etwa 200 Hm abfahren, dann linkshaltend in eine S-förmige Rinne, unten über Lichtungen und Wald rechtshaltend (!) zur Forststraße
d) Ost-Abfahrt in den Restlergraben (nur bei Firn!)
e) Vom Schüttnerkogel nach N in das schöne Gamskar (nur bei sicheren Schneeverhältnissen !).

Ausgangspunkt:
Parkplatz am Beginn des Pölsentales, 1245 m.

Charakteristik:
Der Bruderkogel ist ein dominanter "Paradeschiberg" mit schönen Abfahrten. Wird bevorzugt vor allem von Norden aus dem Pölsental erstiegen. Der westlich benachbarte Schüttnerkogel ist auch im Hochwinter einigermaßen gefahrlos ersteigbar. Schöne Abfahrt über das Gamskar (kl. Nachteil: im Tal lang flach talaus zum Ausgangspunkt).

 

SONSTIGE INFORMATIONEN

Anreise:
Mit dem PKW von St. Johann am Tauern (S) bzw. von Hohentauern (N) zur Abzweigung der Forststraße in das Pölsental (etwa 700 m südlich des Ghf. Draxler). Nach etwa 100 m Beginn des Fahrverbotes (Parkplatz, Schranken). Mit der Bahn (Intercity) bis Trieben und weiter mit dem Bus nach Hohentauern.

 

LITERATUR

Karten: ÖK 130 Trieben.; F&B WK Nr. 062.

 

KOOPERATIONS-HINWEIS

»http://www.schall-verlag.at

SCHITOURENATLAS Österreich Ost

TOUR AKTUELL

TOUR AKTUELL

Eco-Extreme Tour

Charakter der Tour: Auf der Suche nach extremen Steilwandabfahrten in den heimischen Alpen landet m...

»mehr

TOUR BEST RATED

TOUR BEST RATED

Viel Abfahrt mit wenig Aufstiegsmühe

Aufstieg: Von der großen Kehre unterhalb von La Veduta in großteils sanftem Anstieg in den Spuren d...

»mehr

TOUR MOST VIEWED

TOUR MOST VIEWED

Eggberg - Region Graubünden

Aufstieg: Von St.Antönien Litzirüti (P.1461, Postauto-Wendeplatz) folgt man mit einigen Abkürzungen...

»mehr