Paradeblick auf berühmte Klettergipfel

BILDERGALLERIE

Ausblick auf die Sulzspitze

TOURDATEN

Beste Zeit: Januar bis Februar
Schwierigkeitsgrad: mittel
Orientierung mittel
Dauer Aufstieg: 3 Std. 30 Min.
Höhe Aufstieg: 1.000 m
Exposition: Nordost
Beschaffenheit: Wald, Berge/Hügel
Snowboard-Eignung mäßig
Autor: Logo schall-verlag (57)

TOURBESCHREIBUNG

Aufstieg:
Neben der Loipe Richtung Süd, über die Brücke und dem Wegweiser "Strindenalpe" folgend auf dem Forststräßchen in einer weit ausholenden Kehre ins Tal des Strindenbaches. Im Tal zunächst mit geringem, dann mit mäßigem Höhengewinn zum Talschluss. In einigen Kehren steigen wir auf dem Almsträßchen zur Waldgrenze auf. Vor uns liegt jetzt das schöne Schigelände, das zur Strindenscharte hinaufführt. Rechts davon liegt unser Ziel, die Sulzspitze. Von der Scharte geht es ziemlich steil zum Gipfel hinauf.

Abfahrt:
Wie Aufstieg. Nach dem Aufstieg von der Vogelhornbahn ebenfalls Abfahrt nach Haldensee. Rückkehr nach Tannheim mit dem Bus.

Variante:
Aufstieg von der Vogelhornbahn (Tannheim). Nur bei besonders stabilen Schneeverhältnissen! Von der Bergstation unterhalb von Neunerköpfle und Vogelhörnle zum Kamm, der zur Sulzspitze zieht. Von diesem Kamm fährt man zur Oberen Strindenalpe ab und steigt über die Strindenscharte wie beschrieben zum Gipfel auf. 2,5 Std. Aufstiegszeit

Charakteristik:
Ein Markenzeichen dieses beliebten und daher viel besuchten Schigipfels ist der großartige Blick zu den berühmten Tannheimer Klettergipfeln wie Rote Flüh und Gimpel. Schiläuferisch wird der Genuss ein wenig durch die Abfahrt über Forststraßen am Ende der Tour getrübt. Sehr schön sind aber die Hänge unter der Strindenscharte, besonders genussvoll bei gutem Schnee natürlich der steile Gipfelhang. Bei sicheren Schneeverhältnissen lässt sich der Aufstieg mit der Vogelhornbahn verkürzen (Variante).

Ausgangspunkt:
gebührenpflichtiger Parkplatz für Tourengeher am Westufer des Haldensees

 

SONSTIGE INFORMATIONEN

Anreise:
Ab Reutte: Über den Gaichtpass ins Tannheimer Tal und bis Haldensee. Am Ende des Sees nach links und noch kurz am Westufer entlang zum Parkplatz für Tourengeher.

 

LITERATUR

Karten: ÖK 114 Holzgau, F&B 352 Ehrwald, Lermoos, Reutte, Tannheimer Tal

 

KOOPERATIONS-HINWEIS

»http://www.schall-verlag.at

SCHITOURENATLAS Österreich West

Ca. 350 schöne Schitourengipfel mit etwa 400 Tourenabfahrten inkl. Varianten

TOUR AKTUELL

TOUR AKTUELL

Eco-Extreme Tour

Charakter der Tour: Auf der Suche nach extremen Steilwandabfahrten in den heimischen Alpen landet m...

»mehr

TOUR BEST RATED

TOUR BEST RATED

Viel Abfahrt mit wenig Aufstiegsmühe

Aufstieg: Von der großen Kehre unterhalb von La Veduta in großteils sanftem Anstieg in den Spuren d...

»mehr

TOUR MOST VIEWED

TOUR MOST VIEWED

Eggberg - Region Graubünden

Aufstieg: Von St.Antönien Litzirüti (P.1461, Postauto-Wendeplatz) folgt man mit einigen Abkürzungen...

»mehr