Schattseitiges Genußgelände

BILDERGALLERIE

TOURDATEN

Beste Zeit: Dezember bis April
Schwierigkeitsgrad: mittel
Orientierung mittel
Dauer Aufstieg: 3 Std.
Höhe Aufstieg: 900 m
Exposition: Nordwest
Beschaffenheit: freies Gelände, Berge/Hügel
Snowboard-Eignung mäßig
Autor: Logo schall-verlag (57)

TOURBESCHREIBUNG

Aufstieg:
Von Sur folgt man dem Alpsträßchen zur Alp Flix. Noch vor der Waldgrenze kann man bei einer scharfen Linkskehre nach rechts abzweigen und (etwas kürzer) durch schütteren Wald und über Lichtungen zur Hochfläche der Alp Flix aufsteigen. Man hält am besten auf das Kirchlein Son Roc zu, nicht auf das gleichfalls gut sichtbare Berghaus "Piz Platta".

Von dem schlichten alten Kirchlein völlig eben zum Weiler Salategnas (1974 m). Jetzt geht es endlich wieder ordentlich aufwärts! Über schöne, mittelsteile und gut gegliederte Hänge erreicht man eine Einsattelung, die von Einheimischen "Kanonensattel" genannt wird. Sie ist in den Karten weder kotiert noch bezeichnet. Von diesem Sattel noch etwas weiter Richtung Süd, dann über einen Südwesthang zum Gratrücken und (teilweise felsdurchsetzt) bei günstigen Verhältnissen mit Schi zum Gipfel.

Abfahrt:
Wie Aufstieg.

Charakteristik:
Die Parè Neira macht ihrem Namen alle Ehre. Es handelt sich um eine auffällige "schwarze Wand" südlich der Alpsiedlung Salategnas. Die Tour ist verhältnismäßig leicht, lediglich im letzten Teil des Anstiegs (vom Kanonensattel zum Gipfel) wird es etwas steiler. Die Abfahrt von der Alp Flix ins Tal über Waldlichtungen ist vielleicht etwas schwerer, doch kann man hier bei schlechten Schneeverhältnissen auf das Fahrsträßchen ausweichen. Bei vernünftiger Spurwahl ist dieser Anstieg nur bei extremen Wetterlagen lawinengefährdet. Vom Kanonensattel aus kann man zusätzlich die behäbige Kuppe Muttariel (2240 m) besteigen, ein unschwieriger Gipfel mit atemberaubendem Nahblick zum Piz Platta.

Ausgangspunkt:
Sur, 1584 m. 12 km von Savognin. Haltestelle des PTT-Busses (Linie 940.51). Parkplatz gleich nach der Abzweigung von der Hauptstraße, noch unterhalb des Dorfes. Parkmöglichkeit auch gegenüber der Kirche, etwas oberhalb des Dorfes.

 

SONSTIGE INFORMATIONEN

Anfahrt:
Mit dem Kfz von Chur über Lenzerheide oder über Autobahn und Thusis nach Tiefencastel. Weiter auf der Straße zum Julierpaß nach Savognin, dem Hauptort des Oberhalbstein (Sursès). 36 km (über Lenzerheide) bzw. 38 km (über Thusis). Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit dem PTT-Bus (Linie 900.85) von Chur über Lenzerheide nach Savognin.

Talort:
Savognin, 1207 m, Hauptort der Talschaft Oberhalbstein, Haltestelle des PTT-Busses (Linie 940.51). 36 km von Chur. Auskünfte: Verkehrsverein CH-7460 Savognin, Tel. 081/6842222, Fax 6842821.

Stützpunkt:
Berghaus "Piz Platta" (1975 m) auf der Alp Flix. 1,5 Std. von Sur.

 

LITERATUR

Im Maßstab 1:50.000 LK 268 S Julierpaß; im Maßstab 1:25.000 1256 Bivio.

 

KOOPERATIONS-HINWEIS

»http://www.schall-verlag.at

GENUSS-SCHITOURENATLAS Schweiz Ost

TOUR AKTUELL

TOUR AKTUELL

Eco-Extreme Tour

Charakter der Tour: Auf der Suche nach extremen Steilwandabfahrten in den heimischen Alpen landet m...

»mehr

TOUR BEST RATED

TOUR BEST RATED

Viel Abfahrt mit wenig Aufstiegsmühe

Aufstieg: Von der großen Kehre unterhalb von La Veduta in großteils sanftem Anstieg in den Spuren d...

»mehr

TOUR MOST VIEWED

TOUR MOST VIEWED

Eggberg - Region Graubünden

Aufstieg: Von St.Antönien Litzirüti (P.1461, Postauto-Wendeplatz) folgt man mit einigen Abkürzungen...

»mehr