Traumhafte Abfahrt ohne Aufstieg am Schilthorn

BILDERGALLERIE

Freude am steilen, feldsurchsetzten Tagweidli

TOURDATEN

Beste Zeit: Januar bis März
Schwierigkeitsgrad: mittel
Orientierung einfach
Dauer Aufstieg:
Höhe Aufstieg: 0 m
Exposition: Nordost
Beschaffenheit: Berge/Hügel
Snowboard-Eignung gut
Autor: Logo AT Verlag (5)

TOURBESCHREIBUNG

Das Schilthorn, die Wiege des modernen Freeridings im Berner Oberland, ist in fast alle Himmelsrichtungen befahrbar. Im Angesicht des berühmten Dreigestirns Eiger, Mönch und Jungfrau bietet es eine breite Palette verschiedenster, zumeist anspruchsvoller Freerideabfahrten.

Abfahrt:
Dazu gehören etwa die Standardabfahrten unter der Schilthornbahn oder vom Schiltgrat über die Chrinne nach Mürren. Nach Schneefällen sind sie die bequemsten Varianten. Erfahrene und mit den örtlichen Gegebenheiten vertraute Freerider können sich ihre Abfahrten nach Wunsch und Können aussuchen. Das Gelände am und rund um das Schilthorn bietet auch geradezu paradiesische Verhältnisse für "Cliff Drops", für Sprünge über Felsen. Ein Klassiker ohne zusätzlichen Aufstieg ist die Abfahrtsvariante vom Schilthorn über die Nordostseite hinunter zum Grauseeli und dann ins Schilttal. Von der Aussichtsterrasse und nach Umrundungen der Bergstation führt der Weg auf die Westseite des berühmten Drehrestaurants. Hier starten auch die längeren Touren auf das Hundshorn, ins Kiental oder ins Soustal. Nach den ersten Schwüngen im breiten Nordosthang zieht man nach rechts unter der Luftseilbahn hindurch und überquert die Skipiste. Vom Rücken gleich unterhalb des zweiten, kleineren Gipfels wird der Blick ins Schilttal frei. Freunde von steilen, feldsdurchsetzten Couloirs suchen sich ihren Weg direkt über das knifflige Tagweidli hinunter ins Tal. Alle anderen zeichnen ihre Schwünge in den weiten Osthang hinab zum Grauseeli und fahren von dort ins Schilttal. Dem weiteren Talverlauf folgend, kommen beide Routen bei der Talstation der Luftseilbahn Gimmelwald-Mürren wieder zusammen.

Strecke:
Von der Bergstation der Luftseilbahn auf dem Schilthorn (2970 m) über die Treppe auf der Aussichtsterrasse auf den Grat westlich der Bergstation, dann über den Nordosthang unter der Luftseilbahn abfahren, die Skipiste überqueren und unterhalb P.2863 durch die enge Einfahrt in den Nordosthang zum Grauseeli, über P.2315, Schilttal, Gimmela und auf der Skipiste bis Mürren.

 

SONSTIGE INFORMATIONEN

Benutzte Bahnen
Lufseilbahnen Stechelberg-Gimmelwald-Müttern, Mürren-Birg, Birg-Schilthorn
Schilthornbahn AG
Tel. +41(0)33.826 00 07
ww.schilhorn.ch

Talort
Mürren (1630 m): Restaurants, Hotels und Einkaufsmöglichkeiten.
Tourist Information Mürren
3852 Mürren
Tel +41(0)33.856 86 86
www.wengen-muerren.ch

Lauterbrunnen (796 m):Restaurants, Hotels und Einkaufsmöglichekeinten
Tourist Information Lauterbrunnen
3822 Lauterbrunnen
Tel. +41(0)33.856 85 68
www.lauterbrunnen-tourismus.ch

Anreise
SBB bis Interlaken Ost, Berner-Oberland-Bahn BOB nach Lauterbrunnen, Postauto bis Stechelberg, dann Luftseilbahn via Gimmelwald nach Mürren.
Autobahn von Bern bzw. vom Brünig her kommend bis Ausfahrt Wilderswil, dann Kantonsstraße via Lauterbrunnen nach Stechelberg zur Talstation der Luftseilbahn nach Gimmelwald und Mürren

Alpinschulen / Bergführer
Bergführervermittlung Lauterbrunnental
Tel +41(0)33.821 61 00
www.be-je.ch

Alpinschule Berg+Tal
Tel +41(0)33.822 05 70
www.bergundtal.ch

Diverses
Das Schilthorn ist bei Speedflyern sehr beliebt. Als "unbeflügelter" Freerider auf keinen Fall irgendwelchen Spuren im freien Gelände Folgen! Absturzgefahr!

 

LITERATUR

Landeskarte 1248 Mürren, Skitourenkarte 264S Jungfrau

 

KOOPERATIONS-HINWEIS

»http://www.at-verlag.ch

Die schönsten Freeride Touren in den Schweizer Alpen

TOUR AKTUELL

TOUR AKTUELL

Eco-Extreme Tour

Charakter der Tour: Auf der Suche nach extremen Steilwandabfahrten in den heimischen Alpen landet m...

»mehr

TOUR BEST RATED

TOUR BEST RATED

Viel Abfahrt mit wenig Aufstiegsmühe

Aufstieg: Von der großen Kehre unterhalb von La Veduta in großteils sanftem Anstieg in den Spuren d...

»mehr

TOUR MOST VIEWED

TOUR MOST VIEWED

Eggberg - Region Graubünden

Aufstieg: Von St.Antönien Litzirüti (P.1461, Postauto-Wendeplatz) folgt man mit einigen Abkürzungen...

»mehr